RASA -  Energie zum Erwachen für             Menschen am Ende  ihrer  Suche

Das Ende der Suche
RASA ist ein großartiges Geschenk für Menschen, die der spirituellen Suche müde geworden sind. Für Menschen, die vielleicht Jahrzehnte (wie ich) Seminare, Workshops, Gruppen, Ausbildungen etc. hinter sich haben, die zu Füßen erleuchteter Meister saßen und die sich trotzdem noch getrennt fühlen, die immer noch leiden. Die alles gemacht haben, was die Szene so anbietet, und die irgendwann erkennen: sie können es nicht machen, sie sind hilflos, und der 101 Guru wird´s auch nicht richten.

Ramaji

Ramaji aus San Diego, wundervoller Mensch und Freund, bat nach seiner vollständigen Erleuchtung darum, Menschen schnell, direkt, ohne Umwege zum Erwachen bringen zu können. Daraufhin wurde er befähigt, eine Energie zu übertragen, die wie ein Laserlicht die Ursache unseres tiefsten Leidens eliminiert: die festverwurzelte Fehlannahme, ein von allem anderen getrenntes Ich zu sein.

Er nannte diese Energie RASA - Ramaji Advaita Shaktipat Attunement. Das Ende der Ego/Ich-Identifikation ist das Ende der Suche, das Ende der Rastlosigkeit unseres Minds mit all seinem Urteilen, Bewerten, seinen Konzepten und Zwängen - und der Beginn eines Lebens in unserem natürlichen Zustand von Freiheit und Weite. Vieles wird einfacher: das Bedürfnis, alles zu analysieren, in Konzepte zu pressen, weicht der Freude, das mit dem Leben zu machen, wofür das Leben da ist: es zu leben. 
Energieübertragung - direkt oder via Skype /Zoom
In der Präsenz eines Meisters zu sitzen, ihm zu lauschen, ist wie eine wärmende Glühbirne: wohltuend, aber danach ist´s oft wieder wie davor. Der Ego/Ich-Gedanke, die Wurzelursache all unseres Leidens und unserer Fehlwahrnehmungen, ist wie ein Tumor im Gehirn. Die Glühbirne kann ihn nicht entfernen. RASA ist der Laser, der chirurgische Eingriff, der den Ich-Gedanken zerstört, präzise, dauerhaft, mit einer Wirkung, die sich immer mehr entfaltet.
Inzwischen sind durch RASA mehrere hundert Menschen in ein non-duales Bewußtsein gekommen, inzwischen gibt es ein gutes Dutzend Menschen im deutschsprachigen Raum, die ebenfalls RASA übertragen können.
"Spirituelle Übertragung ist ein bekanntes Konzept für die meisten, die mit Advaita oder der Lehre der Non-Dualität vertraut sind. Am vertrautesten ist wohl die Vorstellung, dass die Präsenz eines erleuchteten Lehrers helfen wird, Erwachen zu erlangen. Mein Beitrag zu dieser altehrwürdigen Methode der spirituellen Ermächtigung ist RASA - Ramaji Advaita Shaktipat-Attunement.
RASA ist aber auch ein Wort aus dem Sanskrit. Es bedeutet Essenz".
Ramaji
Eigene Erfahrung
Was bei mir tatsächlich seit der ersten RASA-Sitzung anders ist: die innere Bedürftigkeit, die Suche, das Gefühl des Getrenntseins - alles vorbei. Vieles, was mir früher wichtig war und in spirituellen Kreisen verbreitet ist, kommt mir inzwischen vor wie aus einem früheren Leben: kopfige Konzepte, enge Vorstellungen, eine Suche, die das Sein zu verhindern scheint.
In meinem Leben ist mehr Dankbarkeit , mehr Freude, mehr Stille (auch wenn die Gedanken mal rattern), eine innere Stabilität, die auch durch die größten spirituellen Autoritäten nicht zu erschüttern wäre. Und es wächst weiter, von Tag zu Tag.
Ein Jahr nach dem Erreichen von LOC 1000 wurden meine Frau und ich die ersten RASA-Geber in Deutschland. Ich bin unendlich dankbar dafür, dieses Geschenk weitergeben zu dürfen. Es ist ein Freundschaftsdienst von Mensch zu Mensch, keine neue spirituelle Bewegung mit Meistern und Schülern, sondern das Ende all dieser Ideen. Es gibt nur das eine Selbst.
LOC - Level of Consciousness

Wer tiefer in das Thema einsteigen will, dem sei Ramajis brillantes Buch „1000“ an´s Herz gelegt. Er schildert sehr offen seinen eigenen Entwicklungsweg: mit 16 Jahren eine alles verändernde Kundalini-Erfahrung, intensivste buddhistische Meditationspraxis, danach Advaita mit besonderer Verbindung zu Sri Ramana Maharshi und Sri Nisargadatta Maharaj, durch dessen Schüler Ramesh ihm Erleuchtung gegeben wurde.
Das Ungewöhnliche an Ramajis Weg: er wußte innerlich sehr klar, daß er, obwohl zweifelsfrei erleuchtet, noch nicht „durch“ war, daß, auch wenn die meisten spirituellen Lehrer sich am Ziel wähnen, es noch weitere Stadien gibt, bis die letzten Schleier und Illusionen verschwunden sind. 
Bestandteil seiner Arbeit wurde eine Methode, seinen eigenen Bewußtseinszustand und den anderer zu bestimmen auf einer willkürlich festgelegten Skala, die bis 1000 reicht. Erleuchtung beginnt bei 600, die Menschenheit liegt etwas über 200, diejenigen, die bis hierher gelesen haben, sind erfahrungsgemäß in den 500ern. Hier ist bereits viel Liebe und Mitgefühl, es gibt spirituelle Erfahrungen. Die Suche und das Leiden an der Welt sind oft sehr schmerzhaft. Wenn die innere Bereitschaft und Sehnsucht da ist, kann RASA die entscheidende Unterstützung für den Sprung über die Schwelle sein.

„I am operating from pure feeling. As a result, I can via direct perception evaluate the degree of thought density that surrounds the person. When this thought density has been fully resolved and the person is no longer struggling with the mind, then their LOC will register at 1000 for me."    Ramaji
Erfahrungen von Klienten
"Wow, es war gigantisch. Bin noch ganz hin und weg. Total im Moment angekommen, Danke, Danke, Danke."

"Ganz herzlichen Dank lieber Bernd. Dieses Mal war die Energie gaaaaanz sanft und viele Blockaden lösten sich im Rücken. Es kam ganz von selbst der Satz aus meinem Mund haaaah, endlich frei. Zum Ende die Erkenntnis, dass ich immer schon frei war, es nur vergessen hatte."

"Ich bin so unendlich dankbar, dass Rasa mich gefunden hat."

"Vielen Dank für diese wundervolle Transmission euch beiden, wie ein Bad im reinen Sein. Jetzt befreien sich Energien in der Nierengegend. Vorher kam das Thema Partnerschaft noch einmal kurz hoch. Perfekt, einfach nur Gewahr sein reicht."

"Diesmal habe ich die Energie kaum gespürt nur Ruhe im Kopf und tiefen Herzschmerz, der sich löst. Da sind einige Blockaden, jedesmal wenn sich etwas löst im Herzen, gehen die Nervenschmerzen komplett weg.
Sooo eine Erleichterung. Erfahre mich auch in Gesprächen klar und präsent. Bin total dankbar für Rasa. Heute wurde mir bewusst, dass LOC 1000 nur wieder ein neuer Anfang ist um tiefer zu verstehen. Hier bleibt niemand ewig im Samadhi. Es geht weiter, nur anders."

"Guten Morgen lieber Bernd, deine Email hat mir gut getan. Es war sooo heftig die letzten Wochen, dass ich am liebsten nur sterben wollte. Dann kam Todesangst. Ich hatte das Gefühl eine tickende Zeitbombe zu sein. So viel hat sich gelöst und löst sich immer noch. Dank deiner Mail sag ich mir, da ist niemand und es wird leichter. Herzblockaden lösen sich in der Tiefe. Gott sei Dank ist und war im Außen alles sehr friedlich. Sonst hätte ich das nicht durchgestanden. Dies nur als kurzes Feetback. Freue mich schon auf die nächste Sonntagsrasa Vielen Dank, war sehr intensiv und gleichzeitig sanft spürbar. Fühle tiefen inneren Frieden."

"Trotz teilweise extremer Schmerzen, geht der Frieden in mir immer tiefer mit dem, was gerade ist. Ich bin sehr dankbar für Rasa."

"Danke, euch auch alles Liebe. Es wird immer leichter, Themen kommen und gehen viiiiel schneller durch, magic"

"Raus aus der Märchenstunde. Einfach leben. 
Ohne Rasa wäre ich weiter in diesem Esosumpf steckengeblieben."

"Ich leite die Küche und bin entspannt, wie noch nie....;) "

"RASA stellt mich gerade richtig ruhig... Ich habe auch überhaupt keine Lust zu denken."

"Es war herrlich , Liebe hab ich gespürt und kurz wie es sein könnte sich nicht mit dem "ich" zu identifizieren."

"Aufgestanden mit wunderbarer Leichtigkeit"

"Irgendwie 'überschlägt' sich einiges und im 'Aussen' komme ich teilweise nicht mehr mit und muss mich dann 'ergeben oder hingeben...' Und dann wieder komplette Ruhe und Stille und 'Scheiss egal...'
Beim Schlafen und Träumen ist es auch nochmals seltsamer geworden...in den Morgenstunden ist Träumen da, aber auch klar das Etwas wach ist und beobachtet...
Dann ein 'Ja' zu Allem und dann wieder nicht...und dann ein 'Ja' zum Widerstand...keine Ahnung...Ja, alles Teil des Prozesses und dann noch Ungeduld...wann passiert denn der 'richtige Switch?'
Dennoch ist hinter allem die Klarheit, das alles perfekt ist, wie es ist. Manchmal im Hintergrund und manchmal direkt."

"Ohne RASA wäre ich wohl die letzten Wochen komplett 'durchgedreht'."

"Die letzte Rasa hat nochmals vieles leichter gemacht. Auch körperlich. Und es ist nochmals mehr Energie da... Vor allem für Spaß..."
Eine Art Zwischenstand, geschrieben im Dezember 2017 nach zwei Jahren RASA  
Am 2. Januar 2016 erhielt ich von Ramaji meine erste RASA, sie brachte mich auf LOC 1000. Ein knappes Jahr später wurden meine Frau Ulrike und ich die ersten RASA-Geber in Deutschland. Wir sind jetzt fast zwei Jahre auf LOC 1000 - ein guter Zeitpunkt, ein paar Beobachtungen zu teilen, was seitdem passiert ist.
Auf der "absoluten Ebene" ist schon so viel gesagt. Wenn man ein Gefühl für LOC 1000 bekommen mag, lese /höre man beispielsweise Karl Renz, Gangaji, Rupert Spira, Francis Lucille, Meister Eckhart, Ramana, Nisargadatta und und und ...
Wie ist´s im Alltag bei mir? Mystische Fähigkeiten? Ausstrahlung eines prachtvollen Gurujis? Nichts von alledem - dafür bin ich so normal, so sehr einfach Bernd wie noch nie. Sehr befreiend! Die - oft sehr vehemente - Suche mit ihren Wurzeln von scheinbarer Unzulänglichkeit, Bedürftigkeit, Getrenntheit... ist vorbei. Die Suche war nötig (bei mir, jeder Fall ist anders), um schlussendlich zu erkennen, dass die Suche selbst das Hindernis ist. Das, was gerade ist, ist ES bereits. Das zu erfahren ist Freiheit und Frieden, und das breitet sich immer mehr in meinem Leben aus.
Ich erfahre die Veränderungen eher schleichend. Es gab keinen Zustand kosmischer Verzückung, aus dem man, weil eben nur ein Zustand, irgendwann und oft sehr schmerzhaft wieder rausfällt. Es war und ist subtiler: das, was uns leiden läßt, der Gedanke der Existenz eines getrennten Ichs, wurde durch die RASA eliminiert. Dieser Gedanke war der Ursprung aller Mind-Geschichten; das ganze Leiden daraus abgeleitet. Dieser Ursprung ist weg, es kommt nichts Neues nach. Aber was produziert wurde, ist nicht automatisch erledigt, der Müll verdunkelt mal die Sicht, aber arbeitet sich nach und nach raus, unaufhaltsam, nicht immer nur einfach und angenehm. Das ist das, was Ramaji purification phase nennt.
Manches geht nicht mehr wie früher: sich und andere be- und verurteilen, an sich zweifeln, sich schuldig, als Versager und nicht gut genug fühlen ... Gelegentlich steigt mal so ein Gedanke /so eine Emotion hoch, aber kann nicht mehr ernst genommen werden. Zeug, das mich früher vielleicht wochen- oder gar monatelang geplagt hätte (die üblichen Baustellen: Beziehung, Arbeit, Familie, andere Menschen, Gesundheit, was man halt so hat...) verarbeitet sich immer schneller, selbst die Erinnerung ist oft kaum mehr möglich. Viele Leute können mich besser aushalten, weil da kein Bewerten mehr ist, sondern Akzeptanz.
Und dann natürlich die wunderbare Bereicherung meines Lebens, RASA geben zu dürfen. Ein größeres Privileg und eine erfüllendere Tätigkeit kann ich mir kaum vorstellen, die Dankbarkeit ist immens. Und ich erlebe so viele dankbare Menschen, auch wenn deren Prozesse natürlich nicht immer leicht sind. Letztlich kann ich den Satz von Ramaji nur bestätigen: "RASA hat keine unerwünschten Nebenwirkungen, außer dass sich das ganze Leben zum Positiven wandelt." Und es wächst weiter und weiter und weiter, immer mehr Freiheit, Stille, Liebe...
Analog und digital - Bücher, Medien, Internet
Ablauf einer Sitzung - Kosten
Ein Termin dauert circa ein bis zwei Stunden.  Die räumliche Entfernung spielt keine Rolle; entsprechend finden die Sitzungen zumeist über Skype oder Zoom statt. Das ist sehr praktikabel und angenehm, aber wem es ein Bedürfnis ist, der kann auch hierher nach Erlangen kommen. 

Es können Fragen zur RASA, zum Erwachen und alle sonstigen Themen besprochen werden. In der letzten Viertelstunde findet die Übertragung statt. Folgesitzungen nach einer Woche oder zu jedem anderen Zeitpunkt  (Ramaji empfiehlt als Optium nach zwei Wochen) sind sinnvoll.

Es kann gut sein, dass die Zeit danach nicht nur einfach sein wird. Ramaji nennt die Monate nach RASA Reinigungsphase. Oft kommen erst dann die richtig schweren Themen, die vor dem Erwachen nicht bewältigbar gewesen wären, ans Tageslicht.
Er sagt aber auch: „RASA hat keine unerwünschten Nebenwirkungen, außer dass sich das ganze Leben zum Positiven ändert.“ 
Bei spirituell sehr reifen, „fälligen“ Menschen reichen mitunter wenige Sitzungen, um Befreiung zu erlangen.
Meist ist es ein längerer Prozeß, in dem alle Veränderungen und Erweiterungen des Bewußtseins verarbeitet werden können.
Wenn  LOC 1000 erreicht ist, ist eine andere Art der RASA möglich, die der Integration und Stabilisierung des Nervensystems dient. Dies ist eine große Hilfe bei der Klärung und Verarbeitung aller Themen, die noch nicht „durchprozessiert“ sind.


Die Kosten betragen 145- € für eine Sitzung und beinhalten freien E-Mail /Telefon/Frage/Antwort Service im Anschluss.
Durch eine Buchung von drei Sitzungen ermäßigt sich der Preis auf 120,- € pro Sitzung, d.h. gesamt 360,- €.

Nach drei Sitzungen ist es meist möglich, RASA mit einem kurzen Gespräch vorneweg, später auch ausschließlich RASA zu erhalten.
○ RASA mit ca 15 Minuten Gespräch: 210,- € für drei Übertragungen, einzeln 80,- €.
○ RASA per Foto: 150,- € für drei Übertragungen, einzeln 60,- €.

Bei finanziellen Engpässen: bitte fragen - wir schauen, welche Lösung sich finden lässt! 

HOME         RASA        TAI CHI  UND  CHI GONG        WEGE AUS DEM SCHMERZ         ÜBER MICH        IMPRESSUM

Bernd Uhlich – Unterstützung für Geist und Körper -  09131-209729 – bernd.uhlich@u-g-k.de

This website was designed with Mobirise template